Berufsethische Probleme und Datenschutzfragen im Zusammenhang mit Social Media

Psychologen und Psychotherapeuten werden bei ihrer Arbeit mit Menschen häufig auch mit berufsethischen und Datenschutzfragen konfrontiert. Zu nennen sind in diesem Zusammenhang insbesondere die Schweigepflicht und die professionelle Distanz, die gegenüber Patienten und Klienten zu wahren ist.

Der Umgang mit Social Media stellt Psychologen und Psychotherapeuten dabei vor ganz neue berufsethische Probleme. Wie soll ich beispielsweise mit einer Freundschaftsanfrage eines Klienten auf Facebook umgehen? Tangiert der Kontakt zwischen Therapeut und Patient in Social Media meine Schweigepflicht oder die notwendige professionelle Distanz? Darf ich angesichts solcher Probleme überhaupt Social-Media-Accounts haben?

Social Media wirft diese und viele andere Fragen für Psychologen und Psychotherapeuten auf. Ich berate Sie bei derartigen Konflikten und erarbeite mit Ihnen zusammen Strategien, die Sie in die Lage versetzen, mit diesen Problemen angemessen umzugehen. Nehmen Sie mit mir Kontakt auf.